Mitgliederversammlung in München

Am 23. März haben sich die Mitglieder der ADESW in München zu Ihrer ersten Mitgliederversammlung in 2017 getroffen. Mit der Aristo Group wurde eine neues Mitglied in die Allianz für selbständige Wissensarbeit aufgenommen. Im Anschluss führten die Mitglieder mit Prof. Martin Franzen von der Universität München eine interessante Diskussion zum aktuellen rechtlichen Situation der selbständigen Wissensarbeiter. Laut Professor Franzen hat der Gesetzgeber mit der Einführung des neuen AÜG die große Chance vertan, endlich Rechtssicherheit für die freiwillig selbständigen Experten zu schaffen.

Anschließend stellte Dr. Ralph Panzer von der Kanzlei Bird & Bird eine Eischätzung aus Sicht von Auftraggebern vor, worauf sich ein intensiver Austausch entspann. Weitere Tagesordnungspunkte waren die Nachbesetzung des Vorstand, der Tätigkeitsbericht durch den Vorstand und die Debatte über die Arbeitsschwerpunkte 2017.